In einer äusserst schwierigen Zeit, kurz nach dem Ende des 1. Weltkrieges, machte sich, wie im Protokollbuch steht, bei der Jungmannschaft von Dotzigen eine turnfreundliche Strömung bemerkbar. Am 16. November 1918 wurde von 18 Turnern, unter dem Vorsitz von Hans Gilgen, der Turnverein Dotzigen (TVD) gegründet.

Bereits am 7 Dezember machte man sich zu Fuss und ausgerüstet mit Handkarren auf den Weg, um beim Turnverein Biel-Stadt ein Pferd mit Matte und beim Turnverein Mett einen Barren abzuholen. Bereits 1919 besuchte man das Seeländische Turnfest in Täuffelen und das Kantonale Turnfest in Lyss. Am 10. April 1921 fand die Einweihung der ersten Vereinsfahne statt und noch im selben Jahr wurde der von der Burgergemeinde zur Verfügung gestellte Platz gerodet und planiert. Im selben Jahr wurde auch erstmals ein "Frühlingsturnen" und ein Winteranlass durchgeführt. Diese beiden Anlässe haben bis Heute Ihren Festen Platz in den Jahresprogrammen des TVD inne.

Ein wichtiger Grundstein zur Nachwuchsförderung wurde 1931 mit der Gründung der Jugendriege gelegt. Als weiterer Höhepunkt geht die Durchführung des Seel. Turnfestes 1937 in die Vereinsgeschichte ein. Am 5. Mai 1946 wurde das neue Vereinsbanner eingeweiht und am 18. August desselben Jahres organisierte der TVD auf dem, wie es im Protokoll zu lesen ist, schönsten Turnplatz im Seeland, den Seeländischen Kunstturnertag. Die Durchführung des Jugendriegetages 1953 zeigt ein erneuter Höhepunkt des TVD auf.

Ein grosser Erfolg wurde das 50jährige Jubiläum 1968 unseres Vereins. In der Dorfchronik ist erwähnt, dass ein erstklassiger Unterhaltungsabend in der profimässigen umgebauten Dreschhütte stattgefunden hat. Im Jubiläumsjahr 1993 (75 Jahre TVD) wurde ein grosser 4tägiger Anlass organisiert. Bei diesem Anlass konnte sogar ein Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde erzielt werden. Mit 747 Schwyzerörgelispieler wurde der Eintrag als das grösste Akkordeon - Orchester gesichert. Als letzter wichtiger Meilenstein in der Vereinsgeschichte wurde mit der erfolgreichen Durchführung der Seeländischen Turntage 2003 ein kaum zu überbietender Höhepunkt erreicht.

   
© Turnverein Dotzigen